Wo? (Ort oder Ref.)
0000
Ergebnisse
Monday, January 15th, 2018

Das Trendelement des spanischen Jugendstils neu entdeckt: Hydraulisches Mosaik

Neuen-alten Vintage-Charme bringt dieses Gestaltungselement, welches weit mehr Verwendung findet als nur auf dem Fußboden, mit sich. Die Keramik Valencias ist kulturelles Gut, angesehen und beliebt.

Elegantes Wohnzimmer mit Hydraulik-MosaikbodenHierbei reicht die Geschichte der Fliese von der Antike der Römer bis hin zur Modernisme (dem Jugendstil Katalonien), die Epoche, in denen das erste Mal von dieser Fliesenart die Rede war -sie wurde auf der Expo 1867 in Paris als Alternative zum klassischen Marmor präsentiert. Nach ihrer Verwendung in den Appartements der Bourgeoisie Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhundert können wir heute in einigen Immobilien im Zentrum Valencias wie beispielsweise im  Ensanche Viertel dieses Kunstelement entdecken.

Wer heute Teile davon besitzt, wird sie nicht mit Holz oder Marmor überdecken, sondern erhalten- ja, sogar restaurieren, denn die valencianische Keramik wird nicht ohne Grund als Kulturgut angesehen, welches sowohl auf regionaler, als auch auf internationaler Ebene geschätzt wird. Als Motive dienen Costumbrismo-Drucke sowie Motive aus Natur und Geometrie, die sich mit höchster Wahrscheinlichkeit von Zimmer zu Zimmer unterscheiden, und teilweise von Bordüren umrahmt sind.

Ihren Namen erhält die Fliese durch ihren Herstellungsprozess: aus pigmentiertem Zement, welcher mithilfe von hydraulischer Pressung komprimiert wird und anschließend von Hand verziert wird, entsteht diese Schmuckfliese. Und durch die vergleichsweise unaufwendige Herstellung können auch neue Hydraulik-Fliesen zur Gestaltung und Dekoration von Wohnfläche preiswert und nach persönlichen Vorlieben geschaffen werden. Außer aus Zement kann die Fliese aus Holz, Laminat und PVC (Polyvinylchlorid) hergestellt werden. Zudem besteht durch den technischen Fortschritt die Möglichkeit, neue Fliesen künstlich „altern‟ zu lassen, was diesem Gestaltungselement einen authentischen, originalen Charme verleiht.

Hydraulisches Mosaik mit Blumenmotiv

Bei diesem Appartement, welches in der  Calle Jorge Juan zum Verkauf steht, findet diese Fliesenart klassisch Verwendung auf dem Fußboden. Das Mosaik ist gut erhalten und reiht sich in eine Vielzahl von originalen Bestandteilen ein, die in dem Gebäude, in dem sich die Wohnung befindet, zu finden sind. Das Gebäude zählt zu den schönsten der Gegend und offeriert direkten Ausblick auf den Mercado de Colón, den Szene-Treff im Jugendstil (20. Jahrhundert) mit Bars und Restaurants in der umgestalteten Markthalle. Weiterhin ist die 183m² große und licht-durchflutete Wohnung mit hohen Decken und großen Fenstern, die den Blick auf zwei der bedeutendsten Straßen Valencias freigeben, ausgestattet. In dieser Immobilie zeigt sich übermäßiger Charme und das Mosaik in einem gerahmten Blumenmuster, was beim ersten Betreten der originalerhaltenen Eingangshalle den Stil des gesamten Appartements bereits erahnen lässt und sich auch tatsächlich durchs ganze Haus zieht.

Elegantes Wohnzimmer mit Hydraulik-Mosaikboden

Sollten Sie nun allerdings glauben, dieses Element des Jugendstils nur in Wohnungen im Stadtzentrum und dessen Umgebung zu finden- weit gefehlt. Aufgrund seiner hohen Belastbarkeit und Widerstandsfähigkeit kann dieses Element sowohl Innen als auch Außen verwendet werden. Unter den vielfältigen Produktionsvarianten finden sich, z.B. rutschfeste Materialien (da die normale Fliese etwas rutschiger, dafür aber auch wasserundurchlässiger ist als Beton).

Wie oben bereits angedeutet, gibt es verschiedenste Farben und Formen, wodurch die Fliesen perfekt mit Finishs von klassischer Ästhetik, aber auch mit dem nordischem Stil der Moderne kombiniert werden können, sodass- vereint mit anderen Fußbodenmaterialien- sogar ein Mosaik  mit Teppichmuster geschaffen werden kann. Die Fliesen können hierbei aber nicht nur unten am Boden, sondern auch an Wänden und Möbeln, oder auch am Kopfende eines Bettes zum Einsatz kommen.

Schlafzimmer mi reizendem Bodenmosaik

 

Schlagwörter

Hat Ihnen dieser Artikel gut gefallen?
Wir informieren Sie per Email über neue Artikel
  RSS  
DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN